20.9.2016 Pantagruel Krause Band in kleiner Besetzung als Rahmenprogramm des 1. demokratischen Salon“ im Golem beim Fischmarkt 20.00 Uhr

2009 Demokratischer Salon #1

„Demokratie in Europa – Was’n das?“

Woher kommt eigentlich die Demokratie in Europa? Wie hat sie sich entwickelt und wohin bewegt sie sich in der Europäischen Union unter dem Eindruck von Flüchtlingskrise, Terrorismus und sozialen Verwerfungen?

Die erste Veranstaltung des „Demokratischen Salons“ findet statt unter dem Titel „Demokratie in der EU – Was’n das?“, am 20. September 2016 ab 20 Uhr. Ort der Veranstaltung ist das Golem (Große Elbstraße 14, 22767 Hamburg, www.golem.kr).

Diskutieren werden Dr. Burkhard Luber (Politikwissenschaftler, Kiron Universität) & Nele Goetz (Attac-Aktivistin). Moderiert wird der Abend von Sören Altstaedt (www.DiEM25.org / www.diem25-hamburg.de).

Thesen:
Dr. Burkhard Luber: „Die EU ist militaristisch, ungerecht und
undemokratisch.“
Nele Goetz: „Die EU könnte friedlich, solidarisch und erstrebenswert sein, würden die Menschen endlich wichtig genommen werden.“

Begleitet wird der erste Demokratische Salon mit Musik von der Pantagruel Krause Band (s. unten) in der kleinen Besetzung:

Pantagruel Krause: E-Gitarre, Mandoline, Banjo, Voc.
Axel Rupp: Cajon
Caro Bär: Flamencotanz und E-ContraBass

 

„Salida … Hacia la otra Orilla“
„Aufbruch … zu neuen Ufern“

Flamencotanz, Rock & Psychedelic
In ihrem Programm „Aufbruch …zu neuen Ufern“ verbinden die Pantagruel Krause Band und die Flamencotänzerin und Musikerin Caro Bär Blues, Metal, Rock Psychedelic und Flamenco. Clownesk, feurig, rebellisch, poetisch – verschiedene Musikstile verschmelzen im Rhythmus des spanischen Feuers und finden im Tanz und den Songs ihren Ausdruck. Eine Performance, die verspricht, die Grenzen zwischen Publikum und Darstellern aufzulösen.